Untergrundspeicher

Zur Speicherung von Rohstoffen im Untergrund werden folgende Arten genutzt:


ErdgasspeicherungNeues Fenster: Bild vergrößern


Porenraumspeicher

  • Ausgeförderte Erdöl- und Erdgaslagerstätten
  • Aquiferstrukturen (Aquifer = Grundwasserleiter) 

Größenvergleich KaverneNeues Fenster: Bild vergrößern


Künstlich geschaffene Hohlräume

  • Kavernen (Salz, Fels)  genutzt
  • Stillgelegte Bergwerke

Aquiferspeicher Berlin (Erdgas)

Der UGS Berlin der GASAG dient zur Abdeckung des saisonalen Bedarfs der Stadt Berlin an Erdgas. Hier sind von vier unterschiedlichen Standorten aus Bohrungen niedergebracht worden.


 Erdgasspeicher BerlinNeues Fenster: Bild vergrößern


Im Endausbau des Speichers ist ein maximales Gesamtspeichervolumen von über einer Milliarde (1,085 x 109) m3 Erdgas vorgesehen. Derzeit wird mit einem Kissengasanteil von etwa 305 Millionen m³ gerechnet.

Aquiferspeicher Buchholz (Erdgas)

Am Standort Buchholz (Betreiber: Verbundnetz Gas AG - VNG) erfolgt derzeit ein  planmäßiger Ein- und Ausspeicherbetrieb genutzt.

UntergrundspeicherNeues Fenster: Bild vergrößern

Der UGS Buchholz, mit seinem Aktivgasvolumen von 160 Mill. m3 (Vn), wird im zyklischen Speicherbetrieb betrieben. Hierbei erfolgt im Sommer die Einspeisung von Erdgas und im Winter die Ausspeisung von Erdgas.

Aquiferspeicher Ketzin (Erdgas)

Im Jahr 2005 wurde damit begonnen, die Speicherstruktur auf ihre Eignung zur Speicherung von CO2 zu untersuchen. Das Einspeisen des CO2 soll hierbei in poröse Schichten unterhalb des ehemaligen Erdgasspeichers erfolgen.

Kontakt