Landesamt

Abteilungen

Service

Rohstoffeinstufung

Der bergrechtliche Charakter von Bodenschätzen ist generell durch den § 3 des Bundesberggesetzes (BBergG) vom 13. August 1980 (BGBL I S. 1310) geregelt. Die Zugehörigkeit zu den grundeigenen Bodenschätzen im Sinne dieses Gesetzes ist im § 3 (4) festgelegt.

Als Orientierungsgrundlage für die Rohstoffeinstufung wird die von der Ad-hoc AG Rohstoffe des Bund-Länder-Ausschusses Bodenforschung (BLA-GEO) erarbeitete Präzisierung für die Bewertung der grundeigenen Bodenschätze nach § 3 (4) BBergG-„Gutachterliche Bewertung von grundeigenen Bodenschätzen im Sinne des § 3, Abs.4 Ziffer 1 BBergG durch die Staatlichen Geologischen Dienste (2007)“ angewandt.

Diese ist als Download unter http://www.infogeo.de/Bodenschätze.de abrufbar.