Landesamt

Abteilungen

Service

Untergrundspeicherung

Ein aktuelles Aufgabenfeld stellt die Erfassung der Aquifere der verschiedenen stratigraphischen Einheiten des Landes zur behälterlosen Untergrundspeicherung dar. Dabei handelt es sich überwiegend um Sandsteine mit guten Speichereigenschaften, die fast immer salzwassergesättigt sind. Die lückenlose karten- und profilmäßige Darstellung entsprechender Aquifere (einschließlich der sie abdeckenden Schichten im Hangenden) bezüglich ihrer Verbreitung und petrophysikalischen Kennwerte hat dafür größte Bedeutung und stellt eine zukunftsgreifende Aufgabe der Brandenburger Tiefengeologie dar.

Neues Fenster: Bild vergrößern 

 

 

 

 

 

 

 


Verbreitung der Speicher- und Barrierekomplexe, insbesondere für eine potenzielle CO2-Speicherung, aber auch für die Anlage von Untergrundspeichern von Erdgas und anderen Stoffen