Landesamt

Abteilungen

Service

GÜK 500 Geologische Übersichtskarte 1 : 500 000

Geologische Übersichtskarte 1 : 500 000 (GÜK 500)

GÜK 500


Während die rezente Geländeoberfläche Brandenburgs nur einen Niveauunterschied von rund 200 m aufweist, beträgt die Amplitude der Quartärbasisfläche mehr als 600 m, zwischen tiefer -500 m HN und höher +100 m HN. Auffallendstes Element der Quartärbasisfläche in Brandenburg ist ein System von ± parallel, überwiegend NNE–SSW bis NE–SW verlaufenden Rinnen. Sie haben ein uneinheitliches Gefälle und oft auch einen asymmetrischen Querschnitt. In ihrem Verlauf treten perlschnurartig aufgereihte Übertiefungen auf, die nach geophysikalischen Messungen bis unter -500 m HN reichen. Zur Prätertiäroberfläche oder zu endogenen Störungen lassen die Rinnen keinen Zusammenhang erkennen; sie durchziehen normal gelagertes Tertiär ebenso wie Sedimentakkumulationen im Bereich von sekundären Randsenken. Sie queren Salzstöcke und scheinen von Subrosions- oder Salzaufstiegsprozessen wenig oder gar nicht beeinflusst zu sein. Ebenso fehlen Beziehungen zur rezenten Morphologie.

Die Kenntnis über die oft tief ins Tertiär und z. T bis ins Mesozoikum eingeschnittenen Rinnen ist Voraussetzung dafür, Versalzungen im Süßwasserstockwerk Brandenburgs zu erklären, zu prognostizieren und zu verhindern.