Landesamt

Abteilungen

Service

POLLDAB

Im Jahr 2001 wurde der Grundstein für die Pollendatenbank (PollDab)des Landesamtes gelegt, in die zunächst alle aktuellen und nachfolgend alle Analysedaten ab 1991 aufgenommen wurden. Neben der ständigen Laufendhaltung wird die Aufnahme sogenannter Altdaten, erhoben vor allem in den 1970er und 1980er Jahren durch das Zentrale Geologische Institut (ZGI) der DDR sowie durch das Kombinat für Geologische Forschung und Erkundung (GFE, Betriebsteile Freiberg und Halle), vorgenommen. Als Grundlage dafür dient eine weitere, die sogenannte Pollenberichtsdatenbank, in die alle im Archiv dokumentierten pollenanalytischen Bearbeitungen von derzeit 1984 Bohrungen und Aufschlüssen Eingang fanden.

Des Weiteren wurde eine Datenbank zur am LBGR existierenden umfangreichen und ständig in Erweiterung befindlichen Vergleichssammlung rezenter Pollen und Sporen aufgebaut, die unverzichtbare Arbeitsgrundlage für die Pollenanalyse ist. Diese Teilsammlung ist bereits vollständig mit derzeit 8998 Präparaten der Gruppen Monocotyledonae, Dicotyledonae, Gymnospermae, Pteridophyta, Bryophyta und Fungi erfasst. Der Hauptteil der Pollen- und Sporensammlung stammt aus Deutschland, weitere Teile aus Skandinavien, Grönland, Island und den USA.

Die Pollendatenbank des LBGR fungiert sowohl als Analysendatenbank mit aufschluss- und probenbezogenen Daten als auch als Sammlungsdatenbank, der Informationen zu den in der Palynologischen Sammlung des LBGR vorhandenen Beständen entnommen werden können (derzeit 12 439 Proben). Der Gesamtbestand an palynologischen Präparaten, die als Beleg- bzw. als für weitere Bearbeitungen zur Verfügung stehende Verdichtungsproben in die Palynologische Sammlung eingestellt sind, beläuft sich auf geschätzt 165 500 Präparate. Der Schätzwert bezieht sich dabei auf die Festpräparatesammlung, die im wesentlichen Proben aus der Zeit vor 1991 enthält und derzeit noch in der Erfassung befindlich ist.

POLLDAB