Bohrlochbergbau

Neues Fenster: Bild vergrößernBohrmeißel


Der Bohrlochbergbau in Brandenburg umfasst im Wesentlichen die:

  • Erdöl-/Erdgasgewinnung,
  • Speicherung im Untergrund,
  • Gewinnung von Sole,
  • Geothermie/Nutzung der Erdwärme.

Die Potentiale des tiefen Untergrundes, wie geothermische Stoffe, Speichermöglichkeiten usw., rücken im Kontext mit zukunftsfähiger Energieversorgung und dem angestrebten Technologiesprung hin zur Clean Coal-Technologie zunehmend in den Mittelpunkt.

Auf Grund bester Daten- und Archivlage kann hier das LBGR bei Erst- und weiteren Beratungen konstruktiv die Entscheidungsprozesse am Übergang von wissenschaftlicher Spitzenforschung bis hin zur industriellen Umsetzung begleiten.


 

Erdgasspeicher Berlin
Speicherbild Erdgasspeicher Berlin, GASAG


Schwerpunkte

Von aktueller Bedeutung sind im Bereich des Bohrlochbergbaus die Tätigkeiten des LBGR auf der genehmigungs- und befahrungsseitigen Begleitung der in- und extensiven Erweiterung des Speicherbetriebes der GASAG in Berlin und der Errichtungs- und Inbetrieb­nahme­aktivitäten des Untergrundspeichers (UGS) Rüdersdorf, die Bohrarbeiten am Standort Groß Schönebeck (Geothermie) und das Forschungsprojekt CO2SINK in Ketzin betreut.


Geothermieportal

Besonders erfreulich ist die zunehmende Nutzung von oberflächennaher Geothermie im Bereich privater Haushalte seit Einführung des WEB-Portals

http://www.geo.brandenburg.de

An diesem Gemeinschaftsportal hat das LBGR maßgeblichen Anteil.

Weitere Artikel

 


 

Kontakt


Weitere Informationen


Externe Links

www.geo.brandenburg.de